Bereits seit 16 Jahren fördert Hettich mit dem Inter- national Design Award Studenten und Hochschulen weltweit. Gleichzeitig liefert der größte studentische Designwettbewerb neue Impulse für die Möbelbran- che und den Innovationsprozess bei Hettich. Die Ent- würfe sind eine hervorragende Diskussionsgrundlage für Innovationsworkshops oder auch bei Gesprächen mit visionären Kunden, die die Zukunft im Blick ha- ben, so Oliver Schael, Projektleiter des International Design Award bei Hettich. Gestalte Deinen Lebensraum Die Aufgabenstellung des achten International Design Award bezog sich auf die drei Bereiche Wohn- und Schlafräume, Küche und Essenzubereitung sowie Bü- roarbeitsplätze. Gesucht wurden innovative, multi- funktionale und kreative Entwürfe, die sich von klas- sischen Applikationen abheben. Die Entwürfe sollten durch ihr Design, aber auch durch ihre technische Intelligenz das Spannungsfeld der Zukunft im Wohn- und Arbeitsbereich lösen. International Design Award 2011 Gestalte Deinen Lebensraum unter diesem Motto forderten Hettich und Rehau Design- und Architekturstudenten weltweit auf, Möbelkonzepte und -systeme zu entwerfen, die den Anforderungen der nächsten Dekade am besten entsprechen. Die Jury Am 1. und 2. März 2011 bewertete die hochkarätig besetzte Fachjury, bestehend aus Mal Corboy aus Neuseeland, Bankim Tarun Dave aus Indien, Paul Epp aus Kanada, Karl Malmvall aus Schweden und Andreas Struppler aus Deutschland, die Einsendungen der Stu- dierenden. Erstmals in der Geschichte des Internatio- nal Design Award wurden die fünf Preisträger direkt im Anschluss an die Klausurtagung der Jury bekannt gegeben. Die Juroren zeigten sich beeindruckt von den innovativen und kreativen Entwürfen der Studieren- den der Fachrichtungen Architektur und Design. Der International Design Award 2011 konnte Einsendun- gen aus mehr als 50 Ländern verzeichnen. Aufgrund der Internationalität des Designwettbewerbs gab es einen Livestream auf der offi ziellen Website des Wett- bewerbs, durch den die Teilnehmer live verfolgen konn- ten, ob ihr Entwurf ausgezeichnet wurde. Die Preisträger und ihre Entwürfe Studierende der Academy of fi ne Arts in Gdansk, 14 Mae Shaban von der University of Toronto, Kanada, entwarf mit Algeoli ein Konzept, das verbrauchte und verunreinigte Im Rahmen einer Gruppenarbeit des Ontario College Arts & Design, Kanada, entwarfen Studierende mit Wave eine kluge und interaktive Einheit, um Nahrungsmittel aufzubewahren, zu kühlen und einzufrieren. Studierende der Academy of fi ne Arts in Gdansk, Polen, ent- warfen in einer Semesterarbeit mit DisKee ein komplexes System von Küchenmöbeln, das vor allem Menschen mit Beeinträchtigungen gewidmet ist. Hett_Mag_ Ausg_1_2011_1904.indd 14 21.04.11 13:47